Undorfer Böllerschützen

 


… wünschen sich ein gutes Wetter für die Veranstaltungen

 

Salut_600_288

Foto: Konrad Karl

 


Wie unsere Böllergruppe entstand

Das 75-jährige Gründungsfest der Schützengilde Alte Linde Undorf im Juli 2004 mit Weihe der neuen Fahne war für die Schützengilde ein ganz besonderes Ereignis. Bei diesem Fest waren auch Böllerschützen aus Oberisling zu Gast und mit ihrer Darbietung wurde der Grundstein gelegt für den Gedanken einer eigenen Böllerschützengruppe.
Bereits am 4. August 2004 fand ein erstes Informationstreffen statt, aus dem eine Gründungsversammlung wurde, da spontan 14 Teilnehmer ihre aktive Mitgliedschaft in der Böllergruppe erklärten. Kurze Zeit später konnten wir die Unterlagen für acht Schützen beim Landratsamt einreichen und das Führungszeugnis beantragen. Anschließend erfolgte die Anmeldung zum Grundlehrgang in Gebelkofen für das Böllerschießen beim Herrmann Schillinger. Ziel im Zeitplan war, unseren ersten öffentlichen Auftritt zum Volkstrauertag am 14. November 2004 zu erreichen, was uns auch gelang.
Am 11. September machten sich Anna und Robert Hartl, Anton Richtmann, Michael Rasp, Anneliese Wild und Peter Hollnberger auf den Weg zu Böllermacher Franz Pfnür in Berchtesgaden. Dort hatte sich Josef Stockinger bereits einige Wochen vorher über diverse Böller informiert. Die Fahrt war recht erfolgreich: fünf Schaftböller und ein Handböller wurden bestellt.
Am 29.Oktober haben die acht Böllerschützen am eintägigen Grundlehrgang in Gebelkofen teilgenommen und in der Abschlußprüfung die erforderliche Fachkunde zur Erlaubniserteilung nach § 27 SprengG nachgewiesen. Am 2. November wurde die Erlaubnis vom Landratsamt erteilt und am 5. November konnten wir beim Franz Pfnür in Maria Gern unsere Böller abholen. Rechtzeitig, um erstmals am Volkstrauertag den Ehrensalut zum Totengedenken abzugeben.

 


 

Unsere Böllergruppe in neuer Tracht

 

Boellergruppe

 

Bei unserer Böllertracht war Hans Wachs vom Bezirk Oberpfalz sehr behilflich. Er hatte in seinem Fundus drei Jacken liegen, von denen uns eine sofort gefallen hat. Diese Oberpfälzer Jacke hatte sich 1975 der Heimatpfleger Dr. Adolf Eichenseher nach alten Aufzeichnungen anfertigen lassen. Die war es! Trachten Pöllinger in Hemau ließ sie für uns bei der Manufaktur Grasegger in Farchant anfertigen und wir sind sehr stolz auf sie. Der Bezirk Oberpfalz hat sich mit einem Zuschuß beteiligt.

 


 

Termine in 2017

 

Datum Uhrzeit Bölleranlass
01.01.2017 – So 14:00 Neujahrsböllern in Undorf – ASV-Sportplatz
xx.xx.2017 – Fr 16:30 Sicherheitstraining für Böllerschützen – Treffen am Schützenheim
xx.xx.2017 – So 18:30 Maiandacht bei Maria zur Buche
xx.xx.2017 – Do 08:00 Fronleichnam in Undorf
xx.xx.2017 – Fr 16:30 Sicherheitstraining für Böllerschützen – Treffen am Schützenheim
xx.09.2017 – So 13:30 Kirta des Burschenverein Nittendorf
xx.11.2017 – So 08:45 Volkstrauertag in Undorf – Treffen der Vereine beim Kindergarten

 

Brauchtum und Kulturpflege